DF Logo

NEWS

 

17.05.2008

Abofalle

Kategorie: Allgemein

Wer kennt es nicht? Abofallen...
Anscheind haben die Leute heute kein Gewissen mehr. Es dreht sich nur noch um das Geld. In der Sendung Spiegel TV wurde darüber berichtet, eine Partnerseite, hat bei diversen Telefonnummern in ganz Deutschland angerufen, mit der Ansage eine Frau/Mann aus deiner Nachbarschaft möchte dich kennenlernen und hat dir eine Nachricht hinterlassen. Bitte registrieren Sie sich auf ww.... um die Nachricht abzurufen.
Das haben natürlich etliche Leute gemacht und nicht gelesen, dass auf der Seite bzw in den AGBs steht, dass ein 2 Jahres Abo von 54,9 € pro Jahr auf Sie wartet. Dieses vorgehen finde ich sehr dreist, es verbirgt sich nicht zwingend eine Leistung dahinter. Ähnlich wie bei Probino, oder P2P Anbietern landet man dann in dieser Abofalle.

Das beste an der Sache war, einige Leute die siche geweigert hatten und dann ein Inkasso-Schreiben bekamen, stellte sich dann heraus, dass das Inkasso-Büro auch ein Verfahren hat. Da fehlen einem die Worte...

Es wurde ausdrücklich vom Verbraucherschutz gesagt, dass man in diesen Fall oder ähnlichen nicht zahlen soll. Eine Zahlungseinforderung, Abmahnungen oder Ablasserklärung sollte man nur per Einschreiben Ernst nehmen. Das diese Leute die IP Adresse von dem Rechner haben, kann einen nicht stören, denn die Datenschützer würde im Dreieck springen, wenn jeder Daten des Providers abfragen kann. Wenn man sich unsicher ist, sollte man den Verbraucherschutz kontaktieren, die haben auch öfters mit solchen Fällen zu tun.

Es gibt viele solcher Seiten, oder viele Firmen die Abmahnen wegen falscher Angaben im Impressum etc, oder Online-Banking Betrug und und und... Steht solchen Sachen immer skeptisch gegenüber.